Wolle als Suchtfaktor!

Man muss ganz klar sagen: Wolle, sprich das Stricken und Häkeln an sich, kann süchtig machen. Bei mir ist dies definitiv der Fall. Das gilt nicht für jeden, dies wäre vermessen, aber die innere Zufriedenheit und der Stolz, den jedes fertig gestellte Modell mit sich bringt, macht Lust auf mehr. Das Gefühl aus einem mehr oder weniger unscheinbaren Faden, etwas Einzigartiges kreiert zu haben, die Bewunderung des eigenen Umfeldes wohlwollend entgegen zu nehmen, sich in dieser Anerkennung zu suhlen, dies kann sehr wohl zum Suchtfaktor werden. Nicht jedes Projekt, welches in Angriff genommen wird, ist leicht in seiner Umsetzung. Weit gefehlt. Sobald man sich in Sphären der eigenen Erfindungsgabe verhaftet sieht, beginnt ein Prozess, der verunsichern und irritieren kann. Kann, aber nicht muss. Denn, wenn diese Verwirrung durchbrochen, eine Lösung gefunden und umgesetzt wird, ist das Selbstbewusstsein immens gestärkt. Der Drang, wieder einen Schritt weiter zu gehen, das fast Unmögliche möglich zu machen, scheint überwindbar.

Lasst es uns angehen!

 Informationen zu den Workshops (Stricken und Häkeln):

Wie: individuelle Terminvereinbarung (Kleingruppen sind möglich)

Wann: zu den Ladenöffnungszeiten

Wer: Anfängerkurse nach Vereinbarung

Was: Basisvermittlung

Wieviel: € 39,00 inklusive Nadeln und Wolle

Aktueller Hinweis:

Laden Impressionen:

So finden Sie uns: